Demnächst

Gottesdienst
So 25.04. 10:00 Uhr

Büchertisch

Nutzen Sie unseren Online Büchertisch mit seinem vielfältigen Programm! Rund um die Uhr geöffnet! Klicken Sie auf die Grafik und stöbern Sie los! Viel Spaß!


Der SCM Verlag bietet ein breites Spektrum an Büchern. Neben christlicher Literatur können Sie auch jedes andere Buch, soweit verfügbar, hier bestellen.

Themenreihe der Johannesgemeinde April 2021

Unser Monatsvers für April lautet:

Monatsvers April 2021

Jesus ist das letzte Mal mit seinen engsten Freunden zusammen. Sie werden „Jünger“ genannt, d.h. Schüler. Da gab es noch einen „Crash Kurs“ in Sachen christlicher Glaube, die sogenannten „Abschiedsreden“.

Es beginnt damit, dass Jesus, den sie Meister, Rabbi, Messias, Sohn Gottes nennen, das Fest eröffnet.

Er nimmt eine Schüssel Wasser, kniet sich vor seinen Jüngern nieder und wäscht ihnen die dreckigen Füße. Das war notwendig, denn sie lagen um den festlich gedeckten Tisch herum. Kopfschütteln und Protest kommt. Jesus erklärt: „Der Größte im Königreich Gottes ist der, der sich klein macht, der anderen dient.“ Wir Menschen wollen das ja gerne anders herum. Wir wollen groß sein, Anerkennung bekommen, bedient werden. Weiter spricht Jesus von dem wichtigen Gebot für Christen. „Liebt einander“, d.h. respektiert euch, gebt einander Wertschätzung, achte einer den andern höher als sich selbst, seid bereit, einander zu vergeben. „Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe.“

Weiter spricht Jesus davon, dass sie ihn bald nicht mehr sehen werden.

Was bedeutet das? Die Freunde verstehen nicht. Jesus verspricht einen „Beistand“. Er wird nicht mehr so da sein, dass sie ihn anfassen können, dass sie mit ihm reden und essen. Aber der Heilige Geist wird in ihnen sein. Jesus ist da, aber anders. Das klingt alles so frustrierend. 3 Jahre waren sie mit Jesus zusammen. Was hatten sie alles mit ihm erlebt? So stellen sie sich das Reich Gottes vor.

Und nun spricht Jesus von Abschied. Was soll das?

Ist jetzt alles vorbei? Was wird werden? Etwas Hoffnung keimt auf, als Jesus sagt: „Die Welt wird mich nicht mehr sehen, aber ihr werdet mich sehen.“

So richtig verstehen sie das alles nicht. Jesus ist nicht mehr da - aber ihr werdet ihn trotzdem sehen.

Wir sind verunsichert, wenn es immer so hin und her geht. Heute so und morgen so - das macht mürbe!

Ein paar Wochen später sieht alles ganz anders aus. Die Jünger erinnern sich an die Worte von Jesus - und sie verstehen plötzlich. Jesus musste sterben. Er wurde hingerichtet. Er war nicht mehr da! Und dann kam Ostern. Das Grab war leer. Der Leichnam von Jesus war nicht mehr da. Jesus ist auferstanden.

Ganz oft sehen die Jünger den Auferstandenen. Das waren die High light’s der letzten Wochen. Jesus lebt. Aber es ist alles anders als vorher. Pfingsten bekommen sie den Heiligen Geist. Und sie merken: Jetzt lebt Jesus durch seinen Geist in uns. Sie verstehen, wenn Jesus sagt: „Ich lebe und ihr werdet auch leben.“

Dieses Leben mit Jesus hat eine völlig neue Qualität. Es ist nicht mehr durch den Tod begrenzt. Es ist ein „ewiges Leben“. Wenn du dein Leben Jesus anvertraust, dann wirst du leben - und das, was du unter „ewigen Leben“ verstehst, beginnt schon heute.

Was bringt es mir, an Gott zu glauben? - Mit Jesus leben gibt meinem Leben eine neue Qualität.

Siegmar Assmann

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R. Darüber hinaus gehören wir, neben vielen weiteren Gemeinden, einem Landesverband an.



3. Kurs Seelsorge und Beratung des Kurses 2019/2021

Gerade hat die dritte Kurswoche des laufenden Kurses 2019/2021 mit 16 Teilnehmenden aus FeG und EFG stattgefunden. Zum ersten mal digital! Eine Teilnehmerin berichtet davon..

30.03.2021

Menschen im Gemeindeumfeld erreichen

Seit ihrer Gründung 2001 ist der Name Programm: Die projekt:gemeinde Wien verwirklicht Projekte, von der Arbeit mit Geflüchteten über eine Bibelschule bis hin zu einem Wohnangebot für Studierende..

30.03.2021

Herrnhuter Losung

Die Losung wird geladen...

Das Wetter...

Ihr Weg zu uns...

Ihr Abfahrtsort:

Zur Evangelisch-Freikirchlichen Johannes Gemeinde, Am Herrkamp 1 24226 Heikendorf